Farmsener Landstr. 196, 22359 Hamburg +49 (0)40 22 75 84 97 ganth@email.de

Angela Blume

Heilpraktikerin

Tel.: 0172 - 425 43 16
Mail: praxis@blume.ag

Meine Ausbildungen:


2019 Heilpraktikerin - Die Grüne Schule

2019 Ernährungsberatung - Die Grüne Schule

2008 Studienkreis - Die fünf biologischen Naturgesetze

2001 Klassische Homöopathie - Arbeitskreis Rita Griesheimer

1986 Arzthelferin – Pädiatrie


Ganzheitliche Anamnese

  • In einem umfassenden Erstgespräch, in dem ich mir viel Zeit für Sie nehme, reden wir in Ruhe über Ihre Gesundheit und deren Probleme.
  • Welche wünschenswerten Ziele sollen erreicht werden
  • Es wird gezielt ein hilfreiches Arzneimittel aus der Natur ausgewählt

Naturheilkundliche Arzneimittel

  • Homöopathie: Eine Urtinktur oder ein zerriebenes Mineral werden verdünnt und geschüttelt. Dieser Vorgang wird wiederholt bis die entsprechende Potenz erreicht ist.
  • Schüssler Salze – Biochemie: Es sind die Mineralsalze die den Körper anregen oder regulieren und im Körper vorhanden sind
  • Bachblüten: Hier wurde die Essenz aus den Blüten gezogen und dann potenziert
  • Aromatherapie: Einsatz von ätherischen Ölen
  • Tee: Inhaltsstoffe wie ätherische Öle (wirken über den Geruchssinn auf das Limbische System), Gerb- und Bitterstoffe (wirken zusammenziehend bei Entzündungen), Phytoöstrogene (sind pflanzliche Hormone), Flavonoide (sind Antioxidantien, die die Zelle schützen)

Naturgemäße Ernährungsberatung

Im Vordergrund stehen hier die Lebensmittel, die Zubereitung und die Art und Weise, wie wir essen

Erkennen der Ursache einer Erkrankung

„Die fünf biologischen Naturgesetze“: Was ist die Krankheit, was ist die Gesundheit? In jedem Menschen gibt es natürliche Programme, die ablaufen, wenn es zu einer Erkrankung kommt.

Was ist der Auslöser für den Ablauf der Programme?

Erleben wir einen Konflikt, dann startet das entsprechende Programm im Hirn, und im dazugehörigen Organ wird das Programm ausgeführt.

Welche Programme gibt es?

  • Zellaufbau (Tumor)
  • Zellabbau (Geschwür, Gewebsschwund)
  • Funktionssteigerung (z.B. Schilddrüsenüberfunktion)
  • Funktionsminderung (z.B. Diabetes mellitus)

Was sollten wir wissen, damit wir den Ablauf der Programme begreifen?

Wir beziehen hier die Ontogenese mit ein = altgriechisch on „das Seiende“ genese „Geburt/Entstehung“, dies ist die Entwicklung eines Einzelwesens bzw. Organismus. Es sind die einzelnen Entwicklungsstadien, die mit der Keimblattentwicklung beginnen und mit dem voll entwickelten Lebewesen enden. Aus der Embryologie sind die Keimblätter bekannt, es sind die Gewebstypen.

Welche Gewebstypen gibt es?

Das Entoderm, das Alt-Mesoderm, das Neu-Mesoderm und das Ektoderm.

Wieso ist es wichtig, dass wir diese Gewebstypen kennen:

Weil jedes Gewebe einen bestimmen Programmablauf hat und wir damit erkennen können, in welcher Phase sich das Programm des Patienten befindet und welcher Konfliktinhalt sich zeigt.

Wie kann es noch besser erklärt werden?

An einem Beispiel: Zwei Mitarbeiter teilen sich ein Büroraum. Ein Kollege hat extremen Körpergeruch und er kann wenig dagegen machen. Der andere Kollege muss den üblen Körpergeruch aushalten, da es kein anderes Büro für Ihn gibt. Aber er will es nicht riechen: „Stinkekonflikt“. Als der Kollege mit dem extremen Körpergeruch in ein anderes Büro umzieht, bekommt der mit dem Stinkekonflikt einen starken Schnupfen.

Wieso bekommt er einen Schnupfen, obwohl das Problem mit dem Kollegen doch gelöst ist?

Weil der Körper die Zellen der Nasenschleimhaut wieder aufbaut, da in der Phase mit dem üblen Geruch die Zellen in der Nase abgebaut wurden (nicht riechen wollen). Der Aufbau der Nasenschleimhaut verursacht den Schleim/Schnupfen.

Welcher Gewebstyp ist in der Nase?

Es ist das Ektoderm, welches in der Konfliktaktiven Phase (übler Geruch) die Zellen abbaut, weil er es nicht riechen will. In der Lösungsphase wird das Ektoderm wieder aufgebaut und es kommt zum Schnupfen.

Gibt es noch andere Konfliktinhalte für einen Schnupfen?

Ja, den „Witterungskonflikt“, die Lage nicht richtig einschätzen können.


Rufen Sie mich gerne an, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten!

Mobil: 0172 / 425 43 16


Die Erkenntnisse um die Programme stammen von Herrn Dr. med. mag. theol. Ryke Geerd Hamer. Wir sind dankbar für diese wichtigen Erkenntnisse, die er uns ins Bewusstsein geholt hat. Die Arbeit mit den fünf biologischen Naturgesetzen dient der Forschung und Weiterentwicklung.

Kontakt

GANTH - Ganzheitliche Therapie

Farmsener Landstr. 196, 22359 Hamburg
+49 (0)40 22 75 84 97
ganth@email.de
Mo - Fr: 8.00 - 20.00

Termine nur nach Vereinbarung

Impressum / Datenschutz

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.